90 Jahre Feuerwehr Oberseiffenbach

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seiffen feierten zusammen mit den Kameraden der Aussenstelle das 90. jährige Bestehen der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Oberseiffenbach. Ebenfalls eingeladen waren ehemalige „Wildsbacher Kameraden“ sowie der Amtsverweser der Gemeinde Seiffen, Herr Andreas Hausstein.  An Hand alter Fotodokumente und Berichte konnte man einen Einblick in die Geschichte der Feuerwehr Oberseiffenbach erhalten. Die Zusammenstellung der Chronik erfolgte unter Leitung von Kamerad Theo Lorenz.

In Kürze wird die Chronik der Feuerwehr Seiffen und der Aussenstelle Oberseiffenbach auf der Homepage veröffentlicht.

Es fanden angeregte Gespräche zwischen den Kameraden und Gästen statt.     Als Dank für die aufopferungsvolle Arbeit der Feuerwehr wurden die Ehepartner mit eingeladen. Für die gastronomische Versorgung sorgte Herr Jens Walther mit einem „Super-Service“.

Besonders begrüssten die Kameraden den MdB Herrn H.P. Hausstein. Er nutzte die Zeit zu einem Besuch unserer Feier und bedankte sich ebenfalls für die Arbeit der Kameraden. Gleichzeitig blickte er auf die anstehende Bundeswahl und die Perspektive des Spielzeugwinkels.

Für die Ausgestaltung und Durchführung der Feierstunde gilt der Dank an die Kameraden der Aussenstelle Oberseiffenbach, dem WL Kamerad Thomas Schalling und dem Feuerwehrverein Seiffen.

Maibaum setzen und Hexenfeuer 2013

Werte Bürger und Gäste des Spielzeugdorfes Seiffen.

Das Hexenfeuer 2013 und das Stellen des Maibaumes am 30.04.2013 sind Geschichte. Bei trotz schlechtem Wetter konnte die Feuerwehr Seiffen und der Feuerwehrverein Seiffen eV. dennoch viele Bürger und Gäste begrüßen. Der Maibaum wurde 19.00 Uhr vor dem Rathaus gestellt. Eine Gruppe Kinder aus der Kindereinrichtung in Seiffen boten ein kleines Programm vor dem Rathaus. Ebenfalls sang der Anton-Günther Chor Seiffen einige Lieder aus seinem umfangreichen Programm. Der Amtsverweser von Seiffen, Herr Hausstein begrüßte alle Seiffener und Gäste. Nachdem der Maibaum erfolgreich aufgestellt wurde, bewegte sich der Fackelzug zum Gerätehaus der Feuerwehr Seiffen. Dort waren wieder 3 Zelte aufgestellt wo für Getränke und Essen gesorgt wurde.

Gegen 20.00 Uhr heulte die Sirene und die Jugendfeuerwehr wurde zu einem Einsatz gerufen. Am Gelände vor dem Gerätehaus war ein kleines Haus in Brand geraten. Die 16 Kinder und Jugendlichen von Seiffen konnten dabei ihr Wissen und Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nach ca. 30 min. war alles gelöscht und mit Beifall wurde die Arbeit der Jugendfeuerwehr belohnt.

Um 21.00 Uhr wurde der Himmel von einem kleinen Feuerwerk erleuchtet. Das war der Beginn des Zündens des Hexenfeuers. Der Umfang des Hexenfeuers hatte diesmal das größte Ausmaß seit langem. Aber unter fachkundiger Arbeit unserer Kameraden brannte das Feuer ohne Probleme ab.

Wie im letzten Jahr erfolgte die musikalische Begleitung durch „Franky´s Liederkiste“. Bis zu später Stunde begeisterte er das Publikum am Gerätehaus. Bei Tanz und Unterhaltung wurde es zu einem kurzweiligen Abend.

Wir möchten uns auf diesem Wege für den zahlreichen Besuch bei unseren Bürgern und Gästen bedanken. Gleichzeitig danken wir der Gemeindeverwaltung Seiffen, Getränkehandel Engelmann, Fleicherei Richter, Bäckerei Barthel und Maco Feuerwerk für die besondere Unterstützung. Gleichzeitig danken wir allen Kameraden und Kameradinen sowie Mitgliedern des Feuerwehrvereines die an diesem Tag das Hexenfeuer zu einem Erfolg haben machen lassen. In diesem Zusammenhang ein Dank an alle mithelfenden Ehefrauen der Kameraden und an alle Helfer die hier nicht genannt wurden.

Oktoberfest in der Feuerwehr

Am 04. Oktober 2013 hat der Feuerwehrverein Seiffen die Kameraden und Ehepartner zu einem zünftigen „Oktoberfest“ eingeladen. Der Einladung waren ca. 60 Gäste nachgekommen. Das Gerätehaus der Feuerwehr wurde blau-weiss geschmückt und die Räumlichkeiten mit einer herbstlichen Deko versehen.  Ebenfalls unserer Einladung waren die ehem. Bürgermeister Heinz Seidler und Wolfgang Schreiter gefolgt. Für das leibliche Wohl sorgte Jens Walther mit einem umfangreichen bayer. Festschmaus. Dafür hier noch einmal herzlichen Dank. Getränke wurden uns wieder durch Rico Engelmann zur Verfügung gestellt. Um etwas Schwung und Unterhaltung zu bieten, konnten wir kurzfristig das Duo „Rosenherz“ organisieren. Es war ein toller und kurzweiliger Abend mit viel Musik, Witz und Unterhaltung.

Der Feuerwehrverein bedankt sich bei allen mithelfenden Frauen für die Unterstützung.

Pin It on Pinterest