Vereinsausfahrt Sächsiche Schweiz

Am 19.09.2015 besuchten die Kameraden und Familienangehörigen die Sächsische Schweiz. Der Feuerwehrverein Seiffen e.V. hatte für diesen Tag eine Ausfahrt organisiert. Mit zwei Bussen führte unser Weg über Pirna direkt zur Bastei. Dort hatten wir die Möglichkeit den Basteiblick auf die Elbe zu geniesen bzw. über die Basteibrücke zu laufen. Bei bestem Wetter bot sich uns eine fantastische Aussicht entlang des Elbtales. Wer gut zu Fuß war konnte anschliessend abwärts in den Kurort Rathen laufen. Unsere älteren Kameraden fuhren mit dem Bus direkt nach Kurort Rathen. Dort verweilten noch einige Zeit, bis zur Abfahrt nach Königstein. Dort angekommen ging es direkt zum Mittagessen in das Hotel „Lindenhof“. Bei einer sehr guten Küche und tollen Ausblick zum Lilienstein waren alle Teilnehmer begeistert.

Mit einem Dampfschiff fuhren wir dann stromaufwärts nach Bad Schandau. Hier bestand die Möglichkeit in der Stadt zum Bummeln oder Cafe trinken zu verweilen. Viele Kameraden nutzen jedoch die Chance, das Gerätehaus der Feuerwehr Bad Schandau zu besuchen. Diesen Programmpunkt hatte im Vorfeld keiner gewusst und es wurde ein lohnenswerter Besuch.

Nach einem freundlichen Empfang wurde uns das Gerätehaus vorgestellt. Durch die zahlreichen Hochwasserschäden in Bad Schandau konnten Sie einen Neubau in Besitz nehmen. Gleichzeitig wurde uns die Technik vorgestellt und auch in verschiedenen Teilen vorgeführt. Es fand ein reger Gedankenaustausch statt. Sehr schnell waren 90 min vergangen und wir mussten die Rückfahrt antreten. Bei einem Abschiedsbier und Geschenkaustausch wurde ein Gegenbesuch vorgeschlagen.

Die Rückfahrt endete 20.00 Uhr am Hotel „Buntes Haus“ in Seiffen, wo noch ein Abendbrot den Abschluss der Ausfahrt bildete.

Damit ging die Ausfahrt 2015 zu Ende. Wir bedanken uns noch einmal bei dem Busunternehmen Zacharias Neuhausen für die Bereitstellung der beiden Busse incl. Fahrer. Danke an die Hotels „Lindenhof“ in Königstein und „Buntes Haus“ in Seiffen.

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Seiffen

Vom 19.-21. Juni 2015 begingen die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Seiffen ihr 140. jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde wieder mit den Seiffener Bürgern und Gästen ein Festwochenende gestaltet.  Leider waren die Vorbereitungen geprägt von den beiden Großbränden in Seiffen. Der letzte Brand beschäftigte die Kameraden einen Tag vor Beginn der Feierlichkeiten. Die Kameraden der Feuerwehr Seiffen und der Nachbarwehren mussten mit ansehen, wie machtlos man den Flammen ausgesetzt ist.

Der Freitag unseres Festwochenendes stand im Zeichen der Eröffnung und der damit verbundenen Begrüssungen. Der Wehrleiter begrüsste alle umliegenden Wehren, sowie den Bürgermeister Herrn Wittig und den Anton-Günther Chor.  In einer Ansprache würdigte der WL die Arbeit der Feuerwehr Seiffen. In einem kurzen Abriss aus der Chronik der Wehr wurden besondere und schwere Einsätze genannt. Er dankte allen Kameraden für die geleistete Arbeit in der Wehr. Bürgermeister Wittig begrüsste ebenfalls die Kameraden und Gäste und würdigte in einer Ansprache die Arbeit der Feuerwehr. Im Anschluss wurden Grußworte und Präsente überbracht. Mit einer anschliessenden Disco wurde der Abend fortgesetzt. Die Kameraden hatten einen regen Gedankenaustausch mit den befreundeten Wehren. Als besondere Gäste konnten wir eine Abordnung unserer Partnerwehr aus Winterschneidbach in Seiffen begrüssen.

Der Sonnabend stand unter dem Titel „Spaßwettkampf“ für Jugendfeuerwehren und Vereine. Insges. waren 10 Teams am Start und stellten sich den Aufgaben der Feuerwehr. Unter anderem musste mit einer Seifenkiste Wasser transportiert werden. Die Wassermenge bildete die Grundlage für eine weitere Station – der Wippe. Somit musste ein Parcoure bewältigt werden der viel von den einzelnen Teams abverlangte. Den Sieg sicherte sich die Feuerwehr Heidersdorf.

Die Jugendfeuerwehren starteten ihren Vergleich als Bobby-Car Rennen auf der Jahnstraße. Den Sieg sicherte sich die Jugendfeuerwehr Seiffen.

Anschliessend spielten „De Hutzenbossen“ für 2 Stunden auf. Das Zelt war voll und die Gäste waren begeistert. Solch eine Stimmung ist selten zu erleben, sagten uns Gäste während der Veranstaltung.

Mit einer Schauübung der Jugendfeuerwehr wurde der Nachmittag beendet. Am Abend war eine Partynacht mit „Misch-Musik“ aus Annaberg-Buchholz. Die Stimmung im Zelt war ebenfalls wieder prächtig. Den Abschluss bildete ein Feuerwerk von Maco Feuerwerk aus Seiffen. Hierzu herzlichen Dank.

Am Sonntag fand auf den Friedhöfen in Seiffen und Oberseiffenbach eine Totenehrung für verstorbene Kameraden statt. Bürgermeister Herr Wittig und der neue Bürgermeister von Olbernhau, Herr Hausstein waren ebenso anwesend wie der Posaunenchor.

Anschliessend luden die Kameraden zum Kaffeekonzert mit den „Heidelbachtal-Musikanten“ ein. Sie spielten zum ersten Mal vor einem Seiffener Publikum und waren trotz des nicht ganz gefüllten Zeltes von der Stimmung begeistert. Sie boten eine sehr gute Veranstaltung und spielten auf einem extrem hohen Niveau der Blasmusik.

Mit diesem Kaffeekonzert fand das Festwochenende seinen Abschluss. Die Kameraden der Feuerwehr Seiffen möchten sich bei allen Besuchern und Gästen recht herzlich bedanken, die den Weg zu uns gefunden haben. Ein besonderer Dank an unsere Sponsoren für die finanzielle Unterstützung bzw. anderer Hilfe. Ein Dank an alle mithelfenden Ehefrauen, ohne deren Unterstützung so ein Fest nicht zu stemmen wäre.

Dank an die Gemeindeverwaltung Seiffen, Fleischerei Richter, Getränke Mittag, Bäckerei Barthel und Fa. Thomas Schalling sowie an alle uns unterstützenden aber nicht genannten Freunde und Helfer der Feuerwehr.

Wir würden uns freuen, wenn in Zukunft noch mehr Seiffener Bürger den Weg zur Feuerwehr finden um gemeinsam zu feiern.

Feuerwehr Seiffen                         Feuerwehrverein Seiffen e.V.

i.A. B.K.

Fototermin der Feuerwehr Seiffen

Kürzlich wurden die Kameraden der Feuerwehr zu einem besonderen Einsatz gerufen: Fototermin im Freilichtmuseum Seiffen

Die letzten Aufnahmen der kompletten Wehr incl. Jugendfeuerwehr waren 5 Jahre alt und sollten aus Anlass der 140.-Jahrfeier neu erstellt werden.

Hierzu nun einige Bildausschnitte v. Kam. B. Krause

Hexenfeuer 2015

Sehr geehrte Besucher und Gäste!

Am 30.04.2015 fand wieder das Hexenfeuer am Gerätehaus der Feuerwehr Seiffen statt. Um 19.00 Uhr wurde der Maibaum am Rathaus der Gemeinde Seiffen aufgestellt. Die Kameraden freuden sich über die noch umfangreiche Beteiligung der Bevölkerung. Musikalisch begleitet wurden die Kameraden vom Anton-Günther Chor Seiffen. Die Feuerwehr konnte wieder die Schalmeienkapelle Rehefeld gewinnen. Ein Fackelzug führte dann zum Gerätehaus der Feuerwehr Seiffen, wo die Schalmeienkapelle noch bis 21.00 Uhr aufspielte. Die Jugendfeuerwehr zeigte in einer Übung wieder den Stand ihrer umfangreichen Ausbildung. Nach Zünden des Hexenfeuers spielte dann „Franky´s Liederkiste“ bis in die Nacht. Die Kameraden der Feuerwehr Seiffen bedanken sich recht herzlich für die Unterstützung durch die Gemeindeverwaltung, dem Bauhof, Getränke Engelmann, K.H. Reichelt und der Fleischerei Richter. Ein Dank gilt weiterhin an alle nicht genannten Helfer und Ehefrauen für die Unterstützung.

Pin It on Pinterest